Vorgeschichte und Ahnentafel/History and Pedigree


Also available in English


Mein Schwiegervater hatte schon Familienforschung betrieben, allerdings lange bevor es Computer und Internet gab.

Es gab einen Briefwechsel zwischen ihm und einem polnischen Pastor. Leider ist dieser und die sonstigen Unterlagen meines Schwiegervaters nicht mehr aufzufinden. Bisher habe ich leider nicht herausfinden können, wodurch er in Richtung Polen gekommen ist.

Bisher konnten wir die Vorfahren meines Mannes bis in die Eifel zurück verfolgen, in die Orte Deudesfeld, Bettenfeld und Meisburg.

Zu einer dort lebenden Familie konnten wir jetzt feststellen, dass in der 5. Generation zurück von meinem Schwiegervater aus die ältesten bekannten Vorfahren Brüder waren. Damals lautete der Nachname Zirves und wandelte sich in den folgenden Generationen zu Serwaty und Servati.

Besonders schwierig gestaltet sich die Suche wegen der vielen verschiedenen Schreibweisen des Nachnamens: Serwaty, Serwati, Servaty, Servati, Servatzi, Servatü, Zirves, Zirbes.  Ursprünglich gab es den männlichen Vornamen Servatius, der sich bei der Einführung der Familiennamen und durch mundartliche Umwandlungen zu den verschiedenen Schreibweisen wandelte.

Auch der Urgroßvater meines Mannes hatte einen schwierigen Familiennamen, der in verschiedenen Fassungen vorliegt: Brokogne, Brokogni, Krackonie, Braconier, Brakonier. Dieser Familienname, wie auch der älteste uns bekannte Vorfahre in dieser Linie, stammt aus Frankreich und bedeutet ins Deutsche übersetzt "Wilddieb" oder "Wilderer".

Besonders interessiert bin ich auch an den Vorfahren der Urgroßmutter meines Mannes: Ihr Vater wurde als Jude geboren, konvertierte später und nahm einen anderen Vor- und Nachnamen an.


 

 



Ahnentafel Serwaty